Produkte

Eucabal®-Balsam S

Eucabal®-Balsam S

Die Erkältung wegmassieren

Der Erkältungsbalsam Eucabal®-Balsam S aus der Apotheke zum Einreiben ist eine milde aber wirkungsvolle Hilfe für die ganze Familie. Die ätherischen Öle aus Eukalyptus und Kiefernnadeln gelangen über die Haut und das Einatmen zu den Bronchien und helfen dort, zähflüssigen Schleim zu lösen und die Atemwege zu beruhigen. Die bläuliche Creme zieht besonders gut und schnell ein und verströmt einen wohltuenden Duft.

Zum liebevollen Einreiben auf dem Rücken ist Eucabal®-Balsam S schon für Babys ab sechs Monaten zugelassen. Ab 2 Jahre dürfen Rücken und Brust eingerieben werden.

  • Pflanzliche Erkältungseinreibung mit ätherischen Ölen aus Eukalytpus und Kiefernnadel
  • Löst zähen Schleim und erleichtert das Abhusten
  • Beruhigt die erkältungsbedingte Reizung der Atemwege
  • Frei von Konservierungsstoffen, Menthol und Campher

Eucabal®-Balsam S ist erhältlich in den Größen 25 ml, 50 ml und 100 ml. Nur in Apotheken.

Euci Tipp

Wie oft darf man den Bal­sam auf­tra­gen?

Wie oft darf man den Bal­sam auf­tra­gen?

Soweit nicht anders verordnet, sollte man Kindern im Alter von 2-11 Jahren 2-3 täglich einen 3-4 cm langen Cremestrang auf Brust und Rücken auftragen und liebevoll einreiben. Säuglinge und Kleinkinder zwischen 6 und 23 Monaten erhalten täglich einen 2- 3 cm langen Cremestrang, aber ausschließlich auf den Rücken!
Bei Erwachsenen und älteren Kindern ab 12 Jahren wird die Menge auf 3-5 cm erhöht.

Schließen
Hustensaft

Eucabal®-Hustensaft

Der pflanzliche Bakterienschutz

Eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Schleimlösern ist Eucabal®-Hustensaft durch eine besondere traditionelle Rezeptur aus Thymian- und Spitzwegerichfluidextrakt. Dabei kann der Thymian den Hustenreiz lindern und den zähen Schleim verflüssigen. Die Wirkstoffe des Spitzwegerichs legen sich als dünner Schutzfilm über die Bronchialschleimhaut und können die Atemwege vor einer weiteren Ausbreitung von Bakterien schützen. Kein anderes Hustenmedikament hat diese seit über 20 Jahren bewährte Heilpflanzenkombination. Der wohlschmeckende Eucabal®-Hustensaft ist für Kleinkinder über 12 Monate geeignet. 
 

  • Traditionelle, einzigartige Rezeptur mit den arzneilichen Extrakten von Thymian und Spitzwegerich
  • Lindert den Hustenreiz, löst festsitzenden Schleim
  • Schützt Bronchien und Atemwege vor Bakterienwachstum
  • Wohlschmeckend in der Einnahme

Eucabal®-Hustensaft ist erhältlich in den Größen 100 ml und 250 ml. Nur in Apotheken.
 

Euci Tipp

Wa­rum ist die Schleim­­lö­sung bei Hu­sten so wich­tig?

Wa­rum ist die Schleim­­lö­sung bei Hu­sten so wich­tig?

Wenn Erkältungsviren in den Körper eindringen, reizen sie die Atemwege. Als Reaktion bildet die Schleimhaut dann vermehrt Schleim, um die Eindringlinge abzutöten. Die natürliche Reaktion ist ein Abhusten dieses Schleims. Meist sitzt dieser dabei aber fest. Mittel, die den Schleim lösen, helfen daher den lästigen Husten zu verbessern. Der Schleim wiederum bietet zudem optimalen Nährboden für Bakterien, die die Erkrankung verschlimmern können. Deshalb muss er raus. Sogenannte Hustenstiller dagegen unterdrücken den Hustenreiz - sie sind nur nötig, wenn es sich um einen starken Reizhusten handelt. Der Einsatz eines solchen Mittels sollte in Absprache mit einem Arzt erfolgen. 
 

Schließen
Eucabal® Kinderbad mit Thymian

Eucabal® Kinderbad mit Thymian

Für Kinder entwickelt

Das Eucabal® Kinderbad ist ein pflegender Badezusatz - ideal in der Erkältungszeit. Die sanft duftenden Inhaltsstoffe des natürlichen Thymianöls beruhigen gereizte Atemwege und sorgen für wohlige Müdigkeit. Das wertvolle Mandelöl ist eine tolle Pflege für empfindliche Kinderhaut: Wie ein schützender Film legt es sich auf die Haut und versorgt sie langanhaltend mit Feuchtigkeit. Da sich beide Öle sehr gut verteilen, reichen schon geringe Mengen des Badezusatzes aus. Das milde Ölbad ist frei von schäumenden, waschaktiven Substanzen und damit auch geeignet für Kinder mit zu Neurodermitis und Allergie neigender Haut. Es kann schon im Säuglingsalter, etwa ab dem dritten Lebensmonat, angewendet werden. Säuglinge und Kinder beim Baden unbedingt festhalten und beobachten, da das Ölbad eine Rutschgefahr in der Wanne darstellt. 

  • Beruhigt gereizte Atemwege (Thymianöl)
  • Pflegt empfindliche Kinderhaut (Mandelöl)
  • Auch bei Neigung zu Neurodermitis
  • Frei von schäumenden und waschaktiven Substanzen
  • dermatologisch getestet

Eucabal® Kinderbad erhalten Sie in den Packungsgrößen 7 x 5 ml Portionsbeutel (ideal für unterwegs!) und in der 130 ml Kunststoffflasche. Nur in Apotheken.

Euci Tipp

Wie warm und wie lan­ge sollte ich mein Kind baden?

Wie warm und wie lan­ge sollte ich mein Kind baden?

Die empfohlene Temperatur bei Babys und Kleinkindern zum Baden liegt bei 37 Grad. Baden Sie ihr Kind am besten abends vor dem Schlafen gehen, dann kann es aus der warmen Wanne gleich ins kuschelige Bett gehen. Die Badezeit sollte dabei nicht länger als zehn Minuten betragen. Bei Fieber sollte man gar nicht baden.

Schließen
Eucabal® Eukalyptusbad 

Eucabal® Eukalyptusbad 

Bei Erkältungsgefahr direkt wohltuend

In den unfreundlichen Herbst- und Wintermonaten ist ein warmes, entspannendes Bad immer eine gute Maßnahme, schon vorbeugend etwas gegen eine mögliche Erkältung zu tun. Von dem wohltuenden Duft und der befreienden Wirkung auf die strapazierten Atemwege profitieren nicht nur Kinder, sondern auch die Eltern - Eucabal® Eukalyptusbad ist für die ganze Familie gemacht.

  • Pflegend mit rückfettenden Ölen
  • Entspannt und beruhigt die Atmungsorgane
  • Für Kinder ab 7 Jahre
  • Frei von Farb- und Konservierungsstoffen
  • Besonders reich an Eukalyptusöl
Euci Tipp

Was be­wirkt ein Er­käl­tungs­bad?

Was be­wirkt ein Er­käl­tungs­bad?

Das ätherische Öl des Eukalyptus kann sich in dem heißen Wasser besonders gut entfalten. Die Wirkstoffe werden eingeatmet, befreien die Atemwege und fördern ihre Selbstheilung. Außerdem ist ein warmes Bad generell entspannend und sorgt für eine wohlige Beruhigung.

Schließen

Eucabal® vertraut auf die geprüfte Wirkung von Heilpflanzen

Spitzwegerich

Fast an allen Wegesrändern und auf trockenen Wiesen findet man diese eher unscheinbare Pflanze. Doch die hat es in sich. Spitzwegerich besitzt ausgezeichnete keimhemmende, hustenreizlindernde sowie hustenreizlösende Eigenschaften - vor allem bei Entzündungen der oberen Atemwege. Daher wurde das Heilkraut 2014 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

Thymian

Das beliebte Kraut verfeinert nicht nur unsere Speisen: Der besonders im Mittelmeerraum vorkommenden Zwergstrauch eignet sich zu Behandlung von Atemwegsinfekten mit begleitendem Husten durch seine desinfizierenden, antibakteriellen sowie schleim- und reizlösenden Eigenschaften.

Eukalyptus

Koalas lieben die Blätter des aus Australien stammende Myrtengewächs. Aus ihnen werden wirkungsvolle ätherische Öle gewonnen. In Form von Balsam-Cremes oder Tropfen, eignen sich diese bei der Erkrankung der Atemwege sowohl zu inneren als auch zur äußeren Anwendung. Über das Einatmen gelangen die flüchtigen Wirkstoffe des Eukalyptusöls zu den Bronchien und helfen dort, den zähflüssigen Schleim zu lösen.

Kiefer

Das Kiefernöl wird aus frischen Kiefernnadeln und Zweigspitzen gewonnen. Es eignet sich ebenfalls zur äußeren Behandlung von Husten- und Erkältungsbeschwerden. Seine wertvollen Inhaltsstoffe regen die Durchblutung und die Produktion von dünnflüssigem Schleim an und wirken darüber hinaus leicht desinfizierend.